L'OSSUAIRE

DAS OSSUARIUM

Das Gebäude wurde zwischen 1876 und 1878 vom Diozesaner Architekten Jean-François Racine erbaut;

Es hat die Gestalt einer halbunterirdischen Krypta, die aus vierzehn Zellen besteht, und durch die eine Zentralallee führt. Da ruhen die Leichen der französischen Soldaten rechts, die der bayrischen Soldaten links. Allein die Gebeine der französischen Soldaten sind noch zu sehen. Eine Terrasse bedeckt die Krypta, auf der ein Denkmal errichtet ist.

Nach dem Besuch des Museums kann man dort dieser Opfer gedenken.

Zu bemerken : der Schlüssel zur Krypta ist beim Museumwächter zu verlangen.

ZUGANG
plan accès à l'ossuaire
500 Meter hin und zurück

Aktuelle Seite: Startseite Museum Das Ossuarium